• Wir versenden rechtzeitig bis Ostern bei Bestellung bis 8.4.2020 (DE 7.4.2020
  • +43 3463 3950
  • shop@lukashof.com

Pandemie der Erschöpfung

Pandemie der Erschöpfung

September 2021, Gedanken zur aktuellen Lage

von Mag. pharm. Ursula Gerhold

Die Ausgangssituation der derzeitigen „Pandemie“ lässt sich meines Erachtens ganz allgemein als kollektive Erschöpfung beschreiben. Jahrelanger, chronischer Stress führt über viele Stufen sogenannter „Zivilisationskrankheiten“, über die gesellschaftstaugliche Form des Ausbrennens (Burnout), über die völlige Erschöpfung der Zellen und Mitochondrien (Zellkraftwerke) früher oder später zum Zusammenbruch – die Ordnung des Körpers kann nicht mehr aufrechterhalten werden. Ob ein Schockerlebnis, ein Virus oder eine Vergiftung diesen (irgendwann tödlichen) Zusammenbruch auslöst, spielt eine untergeordnete Rolle. Der entscheidende Faktor ist das Ausmaß des Ordnungsmangel.

Jeder erwachsene lebendige Organismus muss in regelmäßigen Abständen Energie aufnehmen, idealerweise gleich viel, wie durch die Lebensvorgänge (Bewegung, Denken, Stoffwechsel, Kommunikation…) verbraucht wird.

Gute Energiequellen sind frisches Wasser, lebendige biologische Nahrung, beflügelnde Gedanken, liebevolle Gefühle, Alltagsrituale für rhythmische Lebensgestaltung, guter Schlaf, lustvolle Bewegung usw.

Gemeinsame Freude, gemeinsames meditieren oder beten, liebevolle Gespräche, fröhliches tanzen, singen und musizieren schenken ganz besonders viel Energie.

Starke Energieräuber hingegen sind stark verarbeitete Nahrung aus kaum mehr lebendigen Böden, alle Arten von nicht natürlichen Substanzen (Medikamente, Düfte, Mikroplastik, …), deprimierende Gedanken, angstvolle Gefühle, hektische Tage, fehlender Schlaf, fehlende Bewegung,…

Chronischer Stress – egal ob von außen oder von innen – ohne ausgleichende Entspannung, führt zwangsläufig in eine negative Energiespirale.

Es klingt fast zu einfach – vielleicht auch ein wenig unbequem – aber über mein Energiekonto entscheide ich ausschließlich selbst!

Die wertvollsten Energiequellen finden wir in der Natur und in Gemeinschaft!

Erkrankung (krank kommt von „Schieflage“) bedeutet: mein Energiekonto ist aus irgendwelchen Gründen deutlich ins Minus geraten und mein Körper klingelt mit den Alarmglocken. Dann brauche ich passende Plus-Energie bzw. Müllabfuhr für transportable Minus-Energie (Schwermetalle, Medikamenten-Rückstände, artfremdes Eiweiß,…), vielleicht auch liebevolle professionelle Medizinbegleitung.

Der erste Blick muss dem Energie-Kontostand gelten, um zu erkennen, wie man beginnen kann. Je größer das Minus, desto langsamer sieht man die Veränderung!

Übrigens, der Begriff „Medizin“ bedeutet: in die Mitte geleiten!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.